MONAliesA – die feministische Bibliothek in Leipzig

Wenn Arbeit nur noch Arbeit ist (Record no. 59165)

000 -Satzkennung
Kontrollfeld mit fester Länge 01783nam a2200301 c#4500
001 - Kontrollnummer
Kontrollfeld 0008190
008 - Feld mit fester Länge zur physischen Beschreibung - Allgemeine Angaben
Kontrollfeld mit fester Länge 040906t1998#######|||||||||||||||0|ger|d
005 - Datum und Zeit der letzten Transaktion
Kontrollfeld 20160121160615.0
007 - Feld mit fester Länge zur physischen Beschreibung - Allgemeine Information
Kontrollfeld mit fester Länge t|
003 - Kontrollnummer Identifier
Kontrollfeld DE-L334
020 ## - Internationale Standardbuchnummer
Internationale Standardbuchnummer 3-492-03906-5
250 ## - Ausgabebezeichnung
Ausgabebezeichnung Dt. Ausg.
264 ## - Produktion, Veröffentlichung, Distribution, Herstellung und Urheberrechtsvermerk
Produzent, Herausgeber, Distributor, Hersteller Piper
Herstellungs-, Veröffentlichungs- Vertriebs-, Erzeugungsort München
Datum der Herstellung, der Veröffentlichung, des Vertriebs oder des Urheberschutzvermerks 1998
245 10 - Titel
Titel Wenn Arbeit nur noch Arbeit ist
Zusatz zum Titel Frauen, Beruf und Identität
Verfasserangabe etc. Elizabeth Perle McKenna
300 ## - Physische Beschreibung
Umfang 335 S.
500 ## - Allgemeine Fußnote
Allgemeine Fußnote Aus dem Engl. übers.
520 ## - Fußnote zu Zusammenfassungen usw.
Fußnote zur Zusammenfassung usw. Hier geht es um Balance. Die Balance zwischen dem beruflichen und dem "sonstigen Leben", die vielen berufstätigen Frauen in den letzten 20 Jahren abhanden gekommen ist. Beschäftigt damit, Karriere zu machen, haben sie den Stellenwert der Arbeit überschätzt und erleben nun einen gravierenden Mangel. Dieser resultiert daraus, daß sie das männliche Erfolgssystem kritiklos übernommen haben, das allerdings einen hart arbeitenden Ehemann und eine ihn unterstützende "Frau an seiner Seite" vorsieht. Ein Modell also, das für Frauen nicht paßt. Überforderung und Selbstverleugnung waren die Folgen, ein Wertewandel scheint unvermeidlich. Sehr gesprächig (und z. T. redundant) führt die Autorin ihre Beobachtungen aus, die sich u.a. auf die Befragung von über 1000 Frauen stützen. Speziell aus der Frauensicht eine mögliche, aber nicht zwingend notwendige Ergänzung zu H. G. Butzko (BA 12/97) oder B. Bailey Reinhold (BA 2/97). (2)
653 1# - Indexierungsterm - Nicht normiert
Nicht-normierter Term Familie - Beruf
653 1# - Indexierungsterm - Nicht normiert
Nicht-normierter Term Erwerbsarbeit
653 1# - Indexierungsterm - Nicht normiert
Nicht-normierter Term Lebensqualität
653 1# - Indexierungsterm - Nicht normiert
Nicht-normierter Term Familie und Beruf
653 1# - Indexierungsterm - Nicht normiert
Nicht-normierter Term Berufserfolg
653 1# - Indexierungsterm - Nicht normiert
Nicht-normierter Term Berufstätigkeit
653 1# - Indexierungsterm - Nicht normiert
Nicht-normierter Term Mutter, erwerbstätige
700 1# - Nebeneintragung - Personenname
Personenname MacKenna, Elizabeth Perle
942 ## - Zusätzliche Felder (Koha)
Signatur-Präfix FE 2
Koha-Medientyp Buch
999 ## - Systemkontrollnummern (Koha)
Koha-Biblionummer 59165
Koha-Biblioitemnumber 59165
Holdings
Ausgeschieden Beschädigt Nicht entleihbar Heimatbibliothek Aufenthaltsbibliothek Aufstellungsort Erwerbungsdatum Anzahl Ausleihen Signatur Barcode Letzte Aktivität Preis gültig von Koha-Medientyp
Verfügbar Nicht beschädigt Entleihbar MONAliesA MONAliesA Lesesaal 06/09/2004   FE 2 Mac 01082777 21/01/2016 21/01/2016 Buch

Powered by Koha